Home / Allgemein / Rathausplatz - Jahrmarkt der Eitelkeiten (BR)

Rathausplatz - Jahrmarkt der Eitelkeiten (BR)

24.08.2011 | 3 Kommentare

Der Rathausplatz – seit Jahren wohl DER Flirt-Hot-Spot Wiens für die Generation 30+. … Also, vor einigen Jahren waren dort noch die Leute 25+ zu finden. Die sind nur mittlerweile älter geworden und immer noch dort. Und Jüngere kommen kaum nach. Die flirten offenbar wo anders.

Für mich ist die Mischung aus Leuten in meinem Alter, die ich teilweise zumindest vom Sehen kenne, und Touristen, die ob des einzigartigen Flairs des Opernfestivals auf der Leinwand und der duftenden Freßmeile fasziniert hin und her stolpern, schon beinahe ein Garant für einen gelungenen Abend.
Die Gespräche mit Leuten, die man oft schon monatelang nicht mehr getroffen hat, die aber déjà-vu-mäßig jedes Jahr wieder am Rathausplatz auftauchen, kratzen zwar meist nur an der Oberfläche und gehen selten tiefer. Trotzdem fühlt sich so ein kleines Stück Beständigkeit in unserer Zeit der rasanten Veränderungen für mich sehr gut an.

Hier setzt sich der Trend vergangener Tage fort, sich für den Abend herauszuputzen. Man kommt nicht nachlässig in Jeans und T-Shirt oder so übertrieben offenherzig, dass es schon ins ordinäre abrutscht. Sondern Männlein wie Weiblein überdenkt bewusst die Kleiderwahl. Das gelingt je nach Talent mal besser, mal schlechter, aber der Gesamteindruck der anwesenden Flirtwilligen ist durchaus positiv.
Das Sehen und Gesehen-Werden ist das zentrale Thema, um das sich alles dreht. Und da jeder weiß, dass er ständig Basis für mehr oder weniger anerkennende Kommentare der Umstehenden ist, es aber auch für jeden selbst unausweichlich ist , die anderen zu kommentieren, ist hier der Spielstand immer ausgeglichen.
Üblicherweise funktioniert her das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel sehr gut. Man plaudert mit einem Bekannten. Dann kommt jemand dazu, den man selbst bereits kennt oder der vom Gesprächspartner vorgestellt wird. Mit diesem redet man dann weiter bis sich der Nächste dem Gespräch anschließt. Die Quote der neuen Bekanntschaften kann so an einem Abend sehr hoch ausfallen.

Ich würde wirklich gerne wissen, wieviele Beziehungen, Affären und vor allem Sommerliebeleien schon hier ihren Anfang genommen haben … aber auch wieviele Gelegenheiten schon ungenutzt verstrichen sind.
Eine davon habe ich letzte Woche beobachtet. Zwei recht attraktive Männer, einer mit Ausstrahlung, einer ohne, standen am Rathausplatz und beobachteten die umstehenden Leute. Sie standen einander nicht zugewandt, sondern beinahe nebeneinander, sodass ihre offene Körperhaltung darauf schließen ließ, dass sie an einer Kontaktaufnahme interessiert sind. Zwei Meter entfernt standen zwei Mädels in der selben Position. Die vier bildeten somit einen, wenn auch langgezogenen imaginären Kreis. Die Männer schauten hin, die Mädels schauten zurück. Dazwischen wurde jeweils kurz geflüstert. Die Mädels wurden mutiger und lächelten. Die Männer lächelten aber nicht zurück. Noch mehr Blicke, noch mehr Getuschel. Mittlerweile strahlten die Mädels schon übers ganze Gesicht, fast so als würden sie einen Popstar anbeten. Doch von den Männern kam keine Reaktion. Die ignorierten wohl offenbar alle gängigen Flirtratgeber. Laut denen wäre nun nämlich der Moment, die Mädels anzusprechen. Lächeln = Aufforderung zum Ansprechen.
Oder haben sich die Zeiten so geändert, dass für die Kerbe am Bettpfosten mittlerweile das Lächeln einer Frau reicht und man sie gar nicht mehr abschleppen muss?

Nach einer halben Stunde gaben die Mädels auf.

Die Männer sind auch nicht mehr das, was sie mal waren…

Antwort schreiben 18196 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  
Diskussion verfolgen

3 Kommentare

  1. Michael

    loooooooooooooool also alleine die formulierung, einer mit ausstrahlung einer ohne, trifft dies auch auf die damen zu? weil wenn bei den damen beide ausstrahlung haben, stellt sich hier die frage, haben beide einen angestrahlt und waren sich uneins welche den vorzug bekommt :-)

    scherz beiseite, kommunikation in der heutigen zeit verkümmert leider immer mehr :-) wir entwickeln uns eher wieder in richtung neandertaler

Trackbacks

  1. Rathausplatz – Jahrmarkt der Eitelkeiten (BR) – Vienna Online | Flirten und Chat  
  2. Rathausplatz – Jahrmarkt der Eitelkeiten (BR) – Vienna Online | Flirt und Chatten  

Einen Kommentar schreiben

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.